Teilzeitstudium

Systems Engineering

Allgemeines
Derzeit deutet sich ein Wandel in der Wirtschaft an: Flexibilisierung der Arbeitsplätze, höhere Qualifikationen, intelligente Fabriken, Internet der Dinge sowie die Vernetzung von Prozessen verlangen nach interdisziplinären Kompetenzen. Auf diese Entwicklung hin zur Industrie 4.0 haben die drei schwäbischen Hochschulen in Augsburg, Kempten und Neu-Ulm reagiert und ein innovatives, auf die Bedürfnisse der Region zugeschnittenes Studienkonzept erarbeitet, das sich durch die intensive Kooperation mit Unternehmen auszeichnet und den spezifischen Bedarf der Wirtschaft von Beginn an inhaltlich, curricular und organisatorisch berücksichtigt. Es vereint die gewachsenen Anforderungen an das Studium ebenso, wie die Belange der ländlichen, aber wirtschaftsstarken Teilregionen Schwabens unter dem Titel Digital und Regional.

Merkmale

  • Studiengang: Systems Engineering
  • Abschluss: Bachelor of Engineering
  • Dauer: 9 Semester (4,5 Jahre) bei gleichzeitiger Anstellung in einem Unternehmen (berufs-, ausbildungs- oder praxisbegleitend), ansonsten 11 Semester
  • breite Ingenieursausbildung in Elektrotechnik, Maschinenbau und Informatik mit moderner Didaktik
  • Zugangsvoraussetzungen:
    • - Hochschulzugangsberechtigung
    • - Möglichst Anstellung in einem Unternehmen
    • - Bewerbung an der Hochschule Augsburg
  • kontinuierliche Präsenzzeiten im Unternehmen
  • wöchentliche enge Verzahnung von Theorie und Praxis durch Projektarbeiten
  • Lernorte: Hochschulzentren Donau-Ries (in Nördlingen) oder Memmingen
  • Bewerbungsfrist: Online-Bewerbung über die Hochschule Augsburg von Mai bis Mitte Juli
     

Berufsbild
Vernetzung, Digitalisierung, Individualisierung, Internationalisierung - das sind wichtige Schlagworte, die mit Industrie 4.0 in Verbindung gebracht werden. Für Schlüsselpositionen in der Produktion der Zukunft sind Mitarbeiter nötig, die über den Tellerrand blicken und Wissen aus Informationstechnik und Ingenieurswissenschaften mitbringen und vernetzt anwenden können. Die Absolventen des Studiengangs Systems Engineering werden dazu befähigt, komplexe technische Systeme im Produktionsumfeld interdisziplinär zu entwickeln und zu betreuen. 

Berufsaussichten
Die Nachfrage nach Absolventen des Systems Engineering ist sowohl momentan als auch in absehbarer Zukunft in den unterschiedlichsten Bereichen der Wirtschaft sehr hoch. Im national und international entwickelnden und produzierenden Gewerbe wie z.B. Automatisierungstechnik, Robotik, Fahrzeugbau, Luft- und Raumfahrt oder Medizintechnik, werden zunehmend Ingenieure mit breiter und interdisziplinärer Ausbildung gesucht. Insbesondere in den Branchen Elektronik, Informations- und Systemtechnik ist die Nachfrage stark steigend. Aber auch im Berufsumfeld Unternehmensberatung und Projektmanagement spielt der interdisziplinäre Ingenieur eine immer wichtigere Rolle. Durch diese Entwicklungen ergeben sich ausgezeichnete Arbeitsmarktchancen für die Absolventen in der Region und weltweit. 

Schulische Voraussetzungen
- siehe unter "Bewerbung und Zulassung" -

Persönliche Voraussetzungen
Entscheidende Voraussetzung ist die Begeisterung für Technik und Informationstechnik. Zudem ist das Interesse an Naturwissenschaften wichtig.
Das berufsbegleitende Bachelorstudium Systems Engineering schafft die Grundlagen für Ingenieurtätigkeiten in der vernetzten Welt der Industrie 4.0. Wer Spaß an der Entwicklung innovativer Produkte und Prozesse hat und gerne über den Tellerrand blickt, vernetzt denkt und sich für Elektrotechnik, Maschinenbau, Informationstechnik und Mechatronik interessiert, ist im Studiengang Systems Engineering genau richtig.
Das Teilzeitstudium neben dem Beruf bietet durch den integrierten Online-Anteil erhöhte Flexibilität, was die Vereinbarkeit von Beruf, Privatleben und Familie vereinfacht.
Diese Freiheit erfordert ein erhöhtes Maß an Selbstorganisation.

Technische Voraussetzungen
Neben einem DSL-Anschluss mit mind. 16MBit/s sollte über einen eigenen PC (Laptop) mit ausreichender Ausstattung (CPU, Memory, Festplatte) verfügt werden.

Dual studieren
Der Bachelor-Studiengang Systems Engineering kann neben dem Beruf oder dual studiert werden, d.h. im Verbund oder als Studiengang mit vertiefter Praxis. Beim Studienmodell Digital und Regional sind die Studierenden, anders als bei anderen dualen Studiengängen, im Regelfall mindestens drei Tage je Woche im Unternehmen. Durch diese besonders enge Verzahnung von Theorie und Praxis erwerben sie kein träges Wissen, sondern sie können die Studieninhalte im Unternehmenskontext unmittelbar umsetzen.

Studienbeginn
Der Teilzeitstudiengang Systems Engineering startete erstmals zum Wintersemester 2016/17 und beginnt jährlich zum Wintersemester. Er kann ausschließlich am Hochschulzentrum Donau-Ries in Nördlingen oder am Hochschulzentrum Memmingen studiert werden. Er ist ein Kooperationsstudiengang der Hochschulen Augsburg, Kempten und Neu-Ulm im Rahmen des Verbundprojekts "Digital und Regional". 

Weiterführende Links
Semestertermine
Studien- und Prüfungsrechtliche Vorschriften
Modulhandbuch Systems Engineering (B.Eng.)

Stundenpläne:

 

Erstsemesterinfos

Liebe Studierende,
herzlich willkommen auf der Infoseite für Studierende des Teilzeitstudiengangs „Systems Engineering (B.Eng.)“. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und Freude an Ihrem Studium.

Diese Infoseite soll Ihnen helfen u.a. den richtigen Ansprechpartner zu finden. Darüber hinaus haben Sie jederzeit die Möglichkeit mit unseren Dozenten über alle Themen offen zu sprechen.

Bitte bedenken Sie, dass dieser Teilzeitstudiengang der Fakultät für Informatik der Hochschule Augsburg zugeordnet ist und zur Hälfte auch von dieser Fakultät durchgeführt wird, zur anderen Hälfte die Fakultät für Elektrotechnik der Hochschule Kempten beiträgt. Diese organisatorische Besonderheit wird Sie und auch uns noch vor einige Herausforderungen stellen. Wir sind aber alle gewillt, sie insbesondere zu Ihren Gunsten zu meistern.

Unterstützung bei fachspezifischen Fragestellungen erhalten Sie direkt von Ihrem Dozenten oder vom Studiengangleiter Prof. Dr. Nik Klever. Bei Problemen mit Hard- und Software oder dem WLAN wenden Sie sich bitte an das jeweilige Hochschulzentrum-Team vor Ort.

Damit Sie die notwendigen E-Learning-Kurse auch zu Hause nutzen können, empfehlen wir Ihnen:
- Einen eigenen PC (Laptop) mit ausreichender Ausstattung (CPU, Memory, Festplatte)
- Mindestens einen DSL-Anschluss mit 16 MBit/s

Nutzen Sie von Anfang an die gegebenen Einrichtungen (Online-Angebote des Rechenzentrums und der Bibliothek, Seminarräume und Labore), worüber wir Sie zur Erstsemesterbegrüßung informieren.

Ihr Team Digital und Regional

 

Einstiegskurse
1. Vorbereitungskurse - Mathematik:

  • Noch fit in Mathe?  Dieser Grundwissens-Test zeigt Ihnen, wo Sie stehen, und gibt Ihnen einen Eindruck davon, was an Basiswissen vorausgesetzt wird.
  • Online "Basismathematik" Vorbereitungskurs: Zum Start des Studiums sollten Sie den Inhalt dieses Vorbereitungskurses beherrschen. Zugangsdaten können Sie per Email bei Frau Rebecca Koch rebecca.koch@hs-kempten.de anfragen. 
  • Präsenz-Blockwoche „Brückenkurs Mathematik Technik“ an der Hochschule Augsburg vom 18. bis 22. September 2017: Anmeldung unter https://www.hs-augsburg.de/Startklar-2017.html 
  • Präsenz-Blockwoche „Vorkurs Mathematik“ an der Hochschule Kempten vom 13. bis 28. September 2017 
    weitere Infos finden Sie unter hochschule-kempten.de/studium/mathe-vorkurs.html.
    Anmeldung per E-mail an aw(at)hs-kempten.de mit der Anmerkung, dass Sie "Systems Engineering" studieren
  • Online „Einstiegskurs Mathematik - Analysis und Lineare Algebra (Blockkurs)“ der vhb (Virtuelle Hochschule Bayern) vom 14. August bis 30. September 2017 
    Neu-Registrieren unter vhb.org/startseite mit Status „andere Person (Einstiegskurse)“ vorab möglich ohne Matrikelnummer, aber mit Vorlage des Zulassungsbescheids

 

2. Vorbereitungskurse -Informatik:

 

"Start ins Studium" - Informationen zu den Einführungstagen
Vom  29. September - 1. Oktober 2017 verbringen alle Erstsemester des Studiengangs ein gemeinsames Wochenende im Bayerischen Wald. Dort lernen Sie an drei Tagen bereits Ihre Kommilitonen und Dozenten kennen und Sie vertiefen, angeleitet von erfahrenen Trainern, Ihre Konfliktlösung (sogenannte Soft Skills).
Dieses Wochenende ist für Erstsemester kostenfrei und dient der Teamfindung für im Studiengang essentielle Team- und Gruppenarbeit, weshalb eine geschlossene Teilnahme erwartet wird.
Sollten Sie krankheitsbedingt oder aus einem anderen triftigen Grund nicht teilnehmen können, geben Sie uns bitte bis spätestens Freitag, 29.9.2017 10:00 Uhr unter der Telefon-Nr. 09081 8055-232 (Sekretariat Hochschulzentrum Donau-Ries) Bescheid.
​Weitere Informationen zum Einführungswochenende finden Sie hier
 

Erstsemesterbegrüßung am Donnerstag, 5. Oktober 2017 um 10 Uhr
am Hochschulzentrum Memmingen, Am Galgenberg 1, 87700 Memmingen

Dieses Jahr begrüßen wir alle Rookies zum Studienstart am Hochschulzentrum Memmingen (d.h. auch die Erstsemester vom Hochschulzentrum Donau-Ries in Nördlingen).
Am Nachmittag finden dort bereits die ersten Einführungsveranstaltungen der Dozenten statt.
Tags darauf starten wir dann nach Stundenplan an den jeweiligen Hochschulzentren.
Von Nördlingen startet ein kostenfreier Bustransfer für Erstsemester:
Treffpunkt 7:45 Uhr am Parkplatz vor dem Hochschulzentrum Donau-Ries, Emil-Eigner-Str. 1
Abfahrt: 8 Uhr
BITTE PÜNKTLICH SEIN! 


Zum Semesterstart erhalten alle Studierende von der Start Nördlingen ein Gutschein-Buch über Theaterkarten, Eintritt ins Stadt-, Stadtmauer- und Rieskratermuseum, Ermäßigungen beim Theater- und Kleinkunst- als auch VHS-Programm, Startguthaben für die Nö-Card sowie Preisnachlass bei der Stadtbibliothek und vieles mehr.

Erstsemester-Präsenztage
Wöchentlich donnerstags und freitags treffen sich alle Erstsemester an ihrem am nächsten gelegenen Hochschulzentrum, um zusammen mit Ihren Dozenten das digital Erlernte zu vertiefen und im Team bei Projektarbeiten vor Ort umzusetzen. Nach dem ersten Studienjahr können sich die Präsenztage auf zwei andere Wochentage verschieben.
 

Erstsemester-Stundenplan - folgt für 2017 -


Hier finden Sie weitere Erstsemesterinformationen der
Hochschule Augsburg
Hochschule Kempten

 

Das Team Digital und Regional wünscht Ihnen einen erfolgreichen Start ins Studium!

Studienablauf
Der Teilzeitstudiengang gliedert sich in ein Basis- und ein Vertiefungsstudium und beinhaltet im Verbundstudium neun Semester mit theoretischen Inhalten.
Die ersten vier Semester bilden das Basisstudium. In diesem erhalten die Studierenden eine breit angelegte Ausbildung in ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen. Zudem wird ein starker Fokus auf überfachliche Schlüsselkompetenzen gelegt. Diese zweijähre Phase stellt ein allgemeines Ingenieurstudium der technikorientierten Domäne MINT dar.
Im nachfolgenden Hauptstudium vertiefen und erweitern die Studierenden ihr Wissen über vernetzte technische Systeme und erarbeiten Themen aus Bereichen wie Robotik, Embedded Systems, Produktionsplanung, Datenkommunikation und Automatisierungstechnik.

Das Studium ist geprägt durch hohe Präsenz in den Unternehmen, durch individuelle Lernphasen mit digitalen Lehr- und Lernangeboten, einer intensiven persönlichen Betreuung am regionalen Hochschulzentrum und persönliche Netzwerkbildung durch gemeinsame Projekt- und Übungsarbeiten vor Ort. Dabei ist die jeweilige Stammhochschule stets präsent und kann so eine klare Identifikation mit der Hochschule ermöglichen.
Nach dem Basisstudium besteht prinzipiell die Möglichkeit in ein Vollzeit-Studium in Bereichen wie Mechatronik, Maschinenbau, Elektrotechnik oder Technische Informatik in das dritte Studiensemester unter Anrechnung der bis dahin erworbenen Kompetenzen zu wechseln.

Teilzeitstudium
Die Konzeption als Teilzeitstudiengang ermöglicht die flexible Einbindung der Unternehmen vor Ort. Im Regelfall sind die Studierenden mindestens drei Tage je Woche im Unternehmen.
Die Studienphase umfasst zwei Tage in Präsenzform vor Ort am extramuralen Lernort im Hochschulzentrum Donau-Ries oder Memmingen und damit in Betriebsnähe. Die E-Learning-Angebote ermöglichen eine strukturierte und betreute Vor- und Nachbereitung der Präsenzphasen, eine Vertiefung von Inhalten oder unterstützen beim gegebenenfalls notwendigen Grundlagenaufbau.
Damit wird die Integration des Studiums in den Alltag der Lernenden erleichtert.

Prüfungen
Eine Prüfung in jedem Modul erfolgt schriftlich am Ende eines jeden Semesters am jeweiligen Hochschulzentrum.

Bachelorarbeit
In der Bachelorarbeit sollen die Absolventinnen und Absolventen zeigen, dass sie eine typische Problemstellung aus dem Themengebiet des Systems Engineering in wissenschaftlicher Weise behandeln können.
Themen für die Bachelorarbeit werden sowohl innerhalb der Hochschule als auch von Firmen bzw. Institutionen angeboten. Vor Beginn der Bachelorarbeit muss sich die Studentin oder der Student einen Aufgabensteller (in der Regel ein Professor) an seinem Hochschulzentrum suchen. In der Studien- und der Prüfungsordnung sind die Voraussetzungen für den Beginn der Bachelorarbeit angegeben.

Basisstudium
(1. bis 4. Semester)
CP
Ingenieurmathematik 1, 2 10
Informatik 1 - 3 15
Elektrotechnik 1, 2 10
Messtechnik  5
Physikalische Grundlagen  5
Mechanik  5
Werkstoffe  5
Konstruktion  5
Projekt 1 - 4 20

 

Vertiefungsstudium
(5. bis 9. Semester)
CP
Embedded Systems  5
Grundlagen der Datenkommunikation  5
Sichere Industriesysteme  5
Multidomainsysteme  5
Messsysteme  5
Regelungssysteme  5
Automatisierungstechnik  5
Robotik  5
Produktionsplanung und -technik  5
Verteilte Systeme  5
Industrielle Informationsverarbeitung  5
Industrielle Bildverarbeitung  5
Projekt 5 - 8 20
BWL für Ingenieure  3
Praxissemester 1, 2 (wird durch Berufspraxis anerkannt) 24
Praxisbegleitendes Modul 1, 2 (wird durch Berufspraxis anerkannt)  6
Kolloquium  2
Bachelorarbeit 15

 

Semesterbeitrag
Aktuell sind keine Studiengebührenfür den Teilzeitstudiengang „Systems Engineering (B.Eng.)“ angesetzt, die Hochschule Augsburg verlangt aber einen kollektiven Semesterbeitrag pro Semester von allen Studierenden. Dieser setzt sich zusammen aus dem Beitrag für das Studentenwerk und dem Beitrag für das Semesterticket.

Erstsemester erhalten dazu alle Informationen zusammen mit ihrem Zulassungsbescheid.

Bereits Studierende melden sich vor Beginn des jeweils nächsten Semesters zum Weiterstudium zurück, indem sie den neuen Semesterbeitrag überweisen.

Weitere Informationen unter:
https://www.hs-augsburg.de/Rueckmeldung.html

Campus Card Augsburg
Die Campus Card Augsburg (CCA) ist der Studierendenausweis der Hochschule Augsburg in Form einer multifunktionalen Chipkarte. Sie ist gleichzeitig Bibliotheksausweis, Bezahlkarte für die Mensa, für die Cafeteria und für Kopiergeräte sowie Fahrausweis für den Augsburger Verkehrsverbund (Semesterticket).

Erstsemester erhalten die CCA bei der Immatrikulation.

Bereits Studierende erhalten die CCA per Post, wenn sie sich für das Folgesemester rückgemeldet haben.

Weitere Informationen unter:
hs-augsburg.de/bibliothek/Informationen-zur-CCA.html

Rund um Nördlingen und Memmingen können mit einer validierten CCA Vergünstigungen in Anspruch genommen werden, wie z.B. ermäßigte Studentarife für Bibliotheken, Frei- und Hallenbäder, Fitnessstudios oder kulturelle Veranstaltungen.

Bewerbung und Zulassung
Um den Bachelorstudiengang „Systems Engineering (B.Eng.)“ jeweils zum Wintersemester am Hochschulzentrum Donau-Ries oder Memmingen in Teilzeit studieren zu können, sind folgende Voraussetzungen in dieser Reihenfolge notwendig:

1. Hochschulzugangsberechtigung (Zulassungsvoraussetzung)
Um an der Hochschule Augsburg studieren zu können, ist einer dieser Schulabschlüsse notwendig:

  • Fachhochschulreife
  • Fachgebundene Hochschulreife
  • Allgemeine Hochschulreife


Unter bestimmten Voraussetzungen ist es auch möglich, als Techniker oder Meister oder mit bestimmter Berufserfahrung ein Studium an der Hochschule Augsburg aufzunehmen. Die zentrale Studienberatung klärt auf Anfrage gerne im Vorfeld, ob oder unter welchen Voraussetzungen dies möglich ist.

Weitere Informationen unter:
hs-augsburg.de/Orientierung/fuer-Studieninteressierte.html

2. Möglichst Anstellung in einem Unternehmen
Um den praktischen Anforderungen des Teilzeit-Studiengangs „Systems Engineering (B.Eng.)“ während der gesamten Studiendauer zu genügen, wird eine Teilzeit-Anstellung in einem Partnerunternehmen empfohlen. Folgende Kooperationspartner sind dabei:

 

3. Bewerbung an der Hochschule Augsburg
Nachdem mit einem regionalen Unternehmen ein Teilzeit-/Ausbildungs-/Bildungsvertrag für das parallel laufende Teilzeitstudium „Systems Engineering (B.Eng.)“ am extramuralen Hochschulzentrum abgeschlossen wurde, muss der Bewerbungszeitraum an der Hochschule Augsburg für diesen Bachelorstudiengang beachtet werden (Studienstart immer zum Wintersemester).

Weitere Informationen auch zur Online-Bewerbung unter:
hs-augsburg.de/Digital-und-Regional-Systems-Engineering.html

Direkt zum Bewerberportal geht es hier:

https://hisinone.hs-augsburg.de/qisserver/pages/cs/sys/portal/hisinoneStartPage.faces?chco=y 

Für den Start zum Wintersemester 2017/ 2018 gilt folgende Bewerbungsfrist:
2. Mai - 15. Juli 2017

Erstsemester erhalten nach ihrer Bewerbung entweder einen Zulassungsbescheid oder eine Mitteilung über den Ausschluss vom Auswahlverfahren.
Der Zulassungsbescheid ist eine Studienzulassung, welcher u.a. über die Frist für die Rücksendung der Immatrikulationserklärung informiert. Er ersetzt aber nicht die Immatrikulation (Einschreibung), siehe unten.

4. Immatrikulation
Erstsemester erhalten zusammen mit dem Zulassungsbescheid eine Immatrikulationserklärung. Die auf dem Zulassungsbescheid genannte Frist für die Rücksendung der unterschriebenen Immatrikulationserklärung sollte nicht verpasst werden. Andernfalls verfällt die Studienzulassung. Eine Nachfrist ist nur in wenigen begründeten Ausnahmefällen möglich.

Weitere Informationen unter:
hs-augsburg.de/erste-Schritte.html

 

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit. Veniam totam amet obcaecati nisi, possimus omnis excepturi autem ab vitae, nobis esse? Fugiat officiis voluptatum voluptas veniam nam sapiente consequatur molestiae possimus dolorem enim mollitia quisquam, accusamus necessitatibus repellendus molestias expedita quas, odit sunt animi omnis. Molestias nesciunt deserunt libero at autem, asperiores! Praesentium, nobis labore provident.

 

Um den praktischen Anforderungen des Teilzeitstudiengangs "Systems Engineering (B.Eng.)" während der gesamten Studiendauer zu genügen, sollte eine Teilzeit-Anstellung in bzw. ein Ausbildungs- bzw. Bildungsvertrag mit einem regionalen Partnerunternehmen abgeschlossen werden. Erst danach ist eine Bewerbung an der Hochschule Augsburg sinnvoll (siehe auch unter "Bewerbung und Zulassung").

Folgende regionale Kooperationspartner haben sich bereit erklärt den Bacherlorstudiengang "Systems Engineering (B.Eng.)" zur regionalen Weiterqualifizierung für interessierte Studierende anzubieten:

ABUS Security-Center GmbH & Co. KG
abus.com

AFS Entwicklungs + Vertriebs GmbH
afs.biz

AGCO GmbH
www.fendt.com 

BBG GmbH & Co. KG
bbg-mbh.com 

Berger Holding GmbH & Co. KG
aberger.de 

Otto Bihler Maschinenfabrik GmbH & Co. KG
bihler.de

Robert Bosch GmbH -Werk Blaichach/Immenstadt
bosch.de

BSH Hausgeräte GmbH
bsh-group.com

Bühler Motor GmbH
buehlermotor.de

Otto Christ AG
christ-ag.com

DECKEL MAHO Pfronten GmbH
dmgmori.com

Dommel GmbH
dommel.de

D+P Dosier- und Prüftechnik GmbH
dptechnik.de

Graule Gebäudetechnik GmbH & Co. KG
graule-technik.de

Grenzebach Maschinenbau GmbH
grenzebach.com

Molkerei Gropper GmbH & Co. KG
gropper.de

Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH
gruenbeck.de

HEITEC AG
heitec.de

Horse-Gym-2000 GmbH
horse-gym-2000.de

Impuls Imaging GmbH
impuls-imaging.com

Knestel Technologie & Elektronik GmbH
knestel.de

Hans Kolb Wellpappe GmbH & Co. KG 
kolb-wellpappe.com

Koesel GmbH & Co. KG
​koeselbuch.com

KUKA AG
kuka.com

KUNBUS GmbH
kunbus.de

Liebherr-Werk Biberach GmbH
liebherr.com

LOKOMA Lorenz Kollmann GmbH
lokoma.de

Magnet-Schultz GmbH & Co. KG
magnet-schultz.com

milon industries GmbH
milon.de

MODL GmbH
modl.de

MR PLAN GmbH
mrplan-group.com

Nosta GmbH
nosta.com

Ohnhäuser GmbH
ohnhaeuser.de

Pester pac automation
pester.com

Pfeifer Holding GmbH & Co. KG 
pfeifer.de

Rebele GmbH & Co. KG
rebele-buchdorf.de

ROHDE & SCHWARZ MESSGERÄTE GmbH
rohde-schwarz.de

SAME Deutz-F​AHR DEUTSCHLAND GmbH
sdfgroup.com

Sortimo International GmbH
sortimo.de

SPN Schwaben Präzision Fritz Hopf GmbH
spn-drive.de

Steca Electronic GmbH
steca.com

Stetter GmbH 
stetter.de

Technologie Centrum Westbayern GmbH
tcw-donau-ries.de

TIGRA GmbH
tigra.de

E-SERVICE UECKERT
​e-service-ueckert.de

Valeo Schalter und Sensoren GmbH
valeo.com

Varta Microbattery GmbH
varta-storage.com

voxeljet AG
voxeljet.de

Carbon-Werke Weißgerber GmbH & Co. KG
carbon-werke.com

ZASCHE handling GmbH
​zasche.de

Zott SE & Co. KG
​zott-dairy.com/de

Ihr derzeitiger oder gewünschter Arbeitgeber ist noch kein Kooperationspartner von Digital und Regional?
Oder Sie sind Unternehmer und möchten Kooperationspartner werden?
Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Sie!

Hochschule Augsburg
Hochschulzentrum Donau-Ries

Doris Rieder
Tel. +49 9081 8055-230
doris.rieder[at]hs-augsburg.de

Hochschule Kempten
Hochschulzentrum Memmingen

Rebecca Koch
Tel. +49 8331 966 747-0
rebecca.koch[at]hs-kempten.de